Veranstaltungskalender

Zum Veranstaltungskalender »

Los - Institute zur Förderung von deutsch und englisch

Im Namen der Lehrinstitute für Orthographie und Sprachkompetenz (LOS) möchten  wir Sie auf der Homepage der LOS-Institute Aschaffenburg und Erlenbach begrüßen.

LRS-Förderung bei Problemen in Deutsch und Englisch

LOS-Kersting stellt Ihnen ein umfangreiches Angebot für Kinder, Jugendliche oder junge Erwachsene zur Verfügung, die Schwierigkeiten im Bereich der deutschen oder englischen Sprache haben. Auf Basis des Stufenmodells des Schriftspracherwerbs und moderner wissenschaftlicher Untersuchungen entwickelte LOS ein Fördermodell, das bereits nach kurzer Zeit messbare Erfolge liefert und darüber hinaus das konstruktive Lernverhalten in besonderer Weise fördert.


Zielorientierte Therapie statt Nachhilfeunterricht

Viele Studien belegen, dass traditionelle Lehrmethoden nicht geeignet sind Lesen, Sprache und Rechtschreibung bei Kindern und Jugendlichen mit einer Lese-Rechtschreibschwäche oder Störung (LRS) zu vermitteln.
Unser Angebot distanziert sich bewusst von der klassischen „Nachhilfe“, die oft nur mäßigen Erfolg erzielt und die in der Re­gel nur den Schul­stoff in an­de­rer Form noch ein­mal ver­mit­telt. Die LOS-Förderung basiert auf einem patentgeschützten, eigenständigen Konzept, mit dem alle Bereiche von Sprache und Schrift effizient und ergebnisorientiert vermittelt werden können.
Von namhaften deutschen Pädagogen sind in Zusammenarbeit mit dem LOS-Verbund moderne und effiziente Unterrichtsmaterialien entwickelt worden, die die Förderung entsprechend dem Stufenmodell des Schriftspracherwerbs für Schüler und junge Erwachsene erlauben.


Bundesweite Hilfe bei Lese- und Rechtschreibschwäche (LRS) in ca. 200 Instituten

Unsere Lernzentren setzen seit über 30 Jahren das bewährte LOS-Konzept zur Förderung von Kindern mit Lese- und Rechtschreibschwäche um.
Leseschwäche kann mittels gezielten Trainings der Worterkennung und Wortanalyse deutlich verbessert werden. Übungen im Bereich der Laut-Buchstaben-Zuordnung, in Kombination mit der Automatisierung von Rechtschreibstrategien, können die Symptome von LRS deutlich abmildern bzw. beheben und die Konzentrationsfähigkeit positiv beeinflussen. Dazu benötigt es ausgebildete Pädagogen und LRS-Trainer, die geschult sind, den aktuellen individuellen Entwicklungsstand Ihres Kindes kontinuierlich genau einzuschätzen.
In standardisierten Testverfahren ermitteln wir, welche Hilfe für Ihr Kind am geeignetsten ist, und richten die Lernförderung danach aus. Das Stufenmodell des Schriftspracherwerbs erlaubt eine gezielte Förderdiagnostik. Zusätzlich zur LRS können Aufmerksamkeitsdefizite und Entwicklungsstörungen mit einer Basisdiagnostik umschriebener Entwicklungsstörungen im Grundschulalter (BUEGA) festgestellt werden. 
Die Förderung erfolgt dann oft in kleinen homogenen Gruppen, die den schnellen Fortschritt begünstigen und den Spaß am Lernen fördern. Bei Bedarf kann im Einzelunterricht gefördert werden.
Lese-/Rechtschreibschwäche lässt sich auch unterstützend zu Hause behandeln. In unserem Veranstaltungskalender finden Sie die Termine und Anmeldemöglichkeit für pädagogische Elternseminare und Lehrerfortbildungen.

Unsere Lehrinstitute stehen Ihnen in Aschaffenburg und Erlenbach zur Verfügung. Vereinbaren Sie doch einfach einen Schnuppertag in einem unserer Zentren in Ihrer Nähe! Wir freuen uns auf Ihre Anfrage.

Welcher Standort liegt in Ihrer Nähe?

 

Schicken Sie uns eine persönliche Nachricht.

Weitere Informationen über das LOS-Konzept, den wissenschaftlichen Beirat des LOS-Verbundes und über die weiteren LOS-Standorte bundesweit finden Sie auf der Homepage des LOS-Verbundes (www.los.de). Bei trainmedia finden Sie die Publikationen des LOS-Verbundes, z.B. die Zeitschrift Wortspiegel, hilfreiche Übungsmaterialien und viel Wissenswertes zum Thema LRS.

Wir freuen uns auf Sie.

Dres. Dorothee und Ulrich Kersting
Institutsleiter